Haus für Kinder St. Andreas Eching

Erziehungspartnerschaft heißt, sich an die Seite der Eltern stellen und den Blick gemeinsam auf das Kind richten.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Auszug aus unserer pädagogischen Konzeption

Drucken PDF

Leitspruch:

"Es gibt Wichtigeres im Leben,

als beständig dessen Gescheindigekit zu erhöhen."

Mahatma Ghandi

Leitbild:

In einer leistungsorientierten Gesellschaft, in der Zeit kurzlebig ist, die Globalisierung voranschreitet greifen wir in unserer Einrichtungsphilosophie auf eine fundamentale Vorgehensweise in der Erziehungsarbeit zurück. Wir geben dem Kind Raum und Zeit, Erfahrungen zu sammeln und diese für sich wirken zu lassen. Schritt für Schritt begleiten und unterstützen wir das Kind in seinem  eigenen Entwicklungsfluss. dabei setzten wir dem Kind einen Rahmen mit Regeln und Verhaltensweisen um sich in die Gesellschaft zu integrieren.

Unsere Einrichtung besteht seit 1968 und blickt somit auf eine lange Tradition zurück. Viele verschiedene pädagogische Strömungen wirkten in den Alltag der Einrichtung mit ein. Die Beständigkeit des Teams und langjährige Mitarbeiter ermöglichten eine zielgerichtete, individuelle Pädagogik in deren Mittelpunkt das KInd mit seiner Familie steht. Unser Logo das Andreaskreuz eingebunden im Rad des Lebens sysmbolisiert die Standfestigkeit unseres Glaubens, unserer Arbeit und transportiert die Überzeugungen, sowie die damit verbundene Sicherheit des Teams nach innen und nach außen. Der Symbolcharakter des Logos eröffnet uns viele Wege die wir gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien gehen wollen und zeigt auf, dass wir in unserer fundamentalen, trationellen Haltung ständig in Bewegung bleiben und unsere pädagogische Arbeit immer wieder überprüfen.

Wir bieten unseren Kindern Erziehung, Bildung und Betreuung und unterstützen damit die Familie in ihrem Erzeihungsauftrag entsprechend dem Bayerischen Kinderbildungs-und Betreuungsgesetzes.

Achtsamkeit und Wertschätzung ebnen den Weg zu einem emphatischen Miteinander, unabhängig von Kultur, Religion und sozialer Stellung. Ein kommunikativer Dialog braucht einen respektvollen, zwischenmenschlichen Umgang und erfordert Zeit seinem Gegenüber zuzuhören. Dies ist ein wesentlicher Aspekt in unserer systemsichen,pädagogischen Ausrichtung.

In einer vertrauten Atmosphäre in der das Kind Geborgenheit und Schutz erfährt, vermitteln wir eine christliche Grundeinstellung.

Wir streben eine ganzheitliche und sinnorientierte Erzeihung an und fördern das KInd entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Durch das Konzept der inneren Öffnung bieten wir auch außerhalb der Stammgruppen Anregungen und Freiraum für ein eigenständiges Kinderleben.

Mit fachlicher Kompetenz begleiten und beraten wir die Kinder mit ihren Familien ein Stück auf ihrem Lebensweg. Entgegenwirkend, der politischen Entwicklung, mehrere und kürzere Wege der Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft zu zulassen, achten wir als Ausbildungsstätte auf die Einstellung von qualifizierten Fachkräften. Es geht uns dabei um das Bewusstsein einen Bildungsauftrag zu erfüllen.