Haus für Kinder St. Andreas Eching

Erziehungspartnerschaft heißt, sich an die Seite der Eltern stellen und den Blick gemeinsam auf das Kind richten.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Hortkonzeption

Drucken PDF

Der Hort ist eine familienergänzende Einrichtung. ( Konzeption siehe unter Leitbild, Kindergarten)

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind:

  • Freude am Lernen, Entdecken und Ausprobieren
  • Umwelt- und Naturverbundenheit
  • Fähigkeiten entwickeln um sich in der Welt besser zurecht zu finden (z.B. Hilfen zur Selbstständigkeit, Selbstsicherheit, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen)
  • Eigene Meinung bilden und Entscheidungen  treffen, indem das Kind über Fragen und Aufgaben (z.B. in der Gestaltung des täglichen  Zusammenlebens im Hort) mitdenkt,entscheidet und mit redet.  Kinderkonferenzen sollen den Kindern helfen sich in solchen Situationen zurecht zu finden.
  • Systemisch ressourcenorientierter Blick auf Kinder und Ihre Fähigkeiten.
  • Unterstützung bei den täglichen Hausaufgaben.
  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.
  • Christliche Wertevemittlung.

Der Tag eines Schulkindes ist aufgeteilt zwischen Pflicht und Freizeit. Diesem Faktum können wir uns nicht verschließen. Wir wollen auf die Bedürfnisse der Hortkinder eingehen, indem wir für beide Bereiche ein entsprechendes Konzept und angemessene Rahmenbedingungen (Möglichkeiten für ein ungestörtes, erfolgreiches Arbeiten, Zeitvolumen, Unterstützung) anbieten.

Die Hausaufgaben werden in drei altersgemäßen Gruppen durchgeführt. Schulkinder erhalten Hilfestellungen und Unterstützung dabei.

Vor und nach den Hausaufgaben ist es uns wichtig den Kindern Freiräume zur Freizeitgestaltung zu geben. Denn Unlust, Stresserscheinungen und Aggressionen entstehen auch durch Bewegungsmangel, unter dem heute besonders Schulkinder leiden.
Die Bewegungseinheiten in unserer Einrichtung verlaufen nach dem Konzept der Psychomotorik. Diese gewährt den Kindern aktive, sportliche und spielerische Freiräume. Es ist Teamgeist und ein soziales miteinander gefordert, ohne dabei die Entscheidung des Einzelnen zu unter graben.

In unseren Interessensgruppen können die Kinder an einem festen Gruppentag ihren Neigungen nachgehen und neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln.

Ein großes Anliegen ist es für uns, dass die Kinder gerne zu uns ins Hort kommen, und sie ihre Nachmittage mit Freude bei uns verbringen.